Audioanleitung „Autogenes Training Raucherentwöhnung“

(Lautstärke: Die Audioanleitung sollte nur ganz leise im Hintergrund zu hören sein.)

 

Sie können auch eigene Formeln in das Training integrieren und diese gezielt in bestimmten Situationen einsetzen.

Hinweise zur Formulierung:

  • kurze präzise Formulierungen (z.B. „Der Nacken ist entspannt.“ oder „Ich arbeite ruhig und konzentriert.“)
  • in der Formulierung Negationen und „müssen, sollen, wollen usw.“ vermeiden (z.B. „Ich darf nicht müde werden.“ oder „Ich muss konzentriert arbeiten.“)
  • Beschreibung eines Zustandes (z.B. bei Nacken- / Rückenschmerzen oder Prüfungsangst / Selbstmotivation: „Der Nacken / Rücken ist entspannt.“ oder „Ich bin ganz ruhig und entspannt.“ / „Ich arbeite ruhig und konzentriert.“ / „Ich bin stark.“ / „Ich bin wertvoll.“)
  • Verwendung von Indifferenzformeln (z.B. „Snacks sind mir gleichgültig.“ / „Alkohol ist mir gleichgültig.“ oder bei der Raucherentwöhnung: „Zigaretten sind mir gleichgültig.“)

 

Vorbereitung

Entspannung gehört zum Alltag dazu, ist erlernbar und stark abhängig vom Übungsprozess. Tägliche Einheiten von ca. 5-10 Minuten reichen meist schon aus, um Stress-Symptome zu lindern oder zu verhindern. Sie sollten also täglich bewusst eine Entspannungseinheit einplanen und umsetzen.

  1. Ruhigen Entspannungsort aufsuchen und bequeme Position einnehmen!
  • Matte, Decke und Kissen nutzen (vor allem in liegender Position)
  • bequeme Kleidung tragen und Brille, Schmuck usw. ablegen
  • für ruhige Umgebung sorgen und Mobiltelefon auf lautlos
  1. Geräusche ausblenden und von Alltagsgedanken lösen!
  2. Aufmerksamkeit auf sich selbst und das Körperempfinden lenken!

 

Anleitung „Autogenes Training Raucherentwöhnung“ (Ich-Form)

  • Anleitung zum Vorsagen für sich selbst in Gedanken oder auch für Partner- und Gruppentraining
  • Ziel ist es das Unterbewusstsein positiv zu beeinflussen
  • wenn Sie die Augen lieber geöffnet lassen wollen, dann blicken Sie weich in die Ferne

 

Zigaretten sind mir gleichgültig. × 6